Familienteam gewinnt Bouleturnier für Freizeitmannschaften

Bei schönstem Wetter trafen sich am Wochenende (12. und 13.9.2015) 35 Mannschaften und 16 Einzelspieler zum Bouleturnier am Haus der Bildung.

Immer am letzten Wochenende in den Sommerferien organisieren der Mehrgenerationentreff und Schwäbisch Haller Boulespieler vor dem Haus der Bildung und dem Eventplatz ein Bouleturnier. Am Samstag eröffneten um 11 Uhr die Freizeitmannschaften den Wettbewerb. Eingeschrieben waren 16 Mannschaften aus Schwäbisch Hall und der Region. Sieger im Hauptturnier wurde „die Kößerei“ aus Schwäbisch Hall. Außergewöhnlich an dieser Mannschaft ist, dass es sich um eine reine Familienmannschaft mit Sohn, Mutter und Vater handelt. „Es ist mir eine große Freude, beim Bouleturnier des Mehrgenerationentreffs eine Familie als Siegermannschaft auszeichnen zu dürfen“ so Martin Weis vom Mehrgenerationentreff. „Es gibt wenige Sportarten, in der man als Familie ein erfolgreiches Team bilden kann“.

Team “Hin-und-weg” gewinnt Bouleturnier für Spielgemeinschaften

Bereits am Sonntagmorgen um 8 Uhr trafen sich 16 Individualisten zum Tête-à-Tête. Die Herausforderung bei diesem Spiel ist, dass man nicht in Mannschaften, sondern alleine spielt.

Die Kugeln am besten gelegt hat an diesem Morgen Georg Zeller.

Gegen Mittag wurde das Turnier mit den Mannschaften mit viel Spielerfahrung fortgesetzt.
19 Spielegemeinschaften aus der Region traten gegeneinander an und lieferten sich packende Duelle ums Weiterkommen. Neben dem hohen technischen Können spielt auch die richtige Strategie eine spielentscheidende Rolle. In einem packenden Finale setzte sich in der Abenddämmerung das Team HinundWeg aus Kirchberg mit 13:10 Punkten gegen Boule 13 durch. Das Gewinnerteam um Wolfgang Geist, Naim Kashmiri und Agnes Milbich spielt noch gar nicht so lange zusammen. Naim Kashmiri, ein junger Mann aus Pakistan lebt im Adelheidstift in Kirchberg. Er hat sich der Bouleszene in Kirchberg angeschlossen und wurde spontan ins Team aufgenommen. Dieses spielte so gut, dass es zum Sieg reichte. Den Wanderpokal möchte Naim Kashmiri ins Adelheidstift mitnehmen und im nächsten Jahr verteidigen.

Bericht: Martin Weis, Fotos: Artur Kirsch, Martin Weis

Interview Radio Sthörfunk mit Christof

Platzierungen Samstag

Cup Haus der BildungFreizeitmannschaften 
1. PlatzDie KößereiMatze, Anke, Jonas
2. PlatzIlsfeld 1Dieter, Birgit, Helmut
3. PlatzEiserne 3Hannelore, Georg, Walter
3. PlatzIlsfeld 5Anton, Ursula, Regina

Platzierungen Sonntag

Tête-à-Tête 
1. PlatzGeorg Zeller
2. PlatzBerthold Laufer
3. PlatzDieter Killian
3. PlatzSteffen Winter
Cup Haus der BildungSpielgemeinschaften 
1. PlatzHin-und-wegWolfgang G., Agnes, Naim
2. PlatzBoule 13Frank B., Hans-Peter, Steffen
3. PlatzBoule im AckerWolfgang F., Jürgen St., Berthold
3. PlatzGenussspielerMartin, Rainer, Frank G.
B-TurnierSpielgemeinschaften 
1. PlatzALLONS-YArtur, Jörg, Jochen
2. PlatzSC Bibersfeld