21.08.2019

Drei aus Hohenlohe fahren zur DM 55+

In Singen am Bodensee fand das Qualifikationsturnier zu den Deutschen Meisterschaften der Senioren statt. Karin Küpper und Jürgen Ehrhardt vom TSV Neuenstein sowie der Haller Heinrich Tewald konnten sich qualifizieren. Artur Kirsch vom Boule Team Hohenlohe verfehlte das Ticket knapp.

Karin Küpper und Jürgen Ehrhardt stellten mit Michael Kreuer (Ludwigsburg) eine Triplette. In der Gruppenphase trafen sie auf ihren Hohenloher Boulefreund Artur Kirsch, der sich mit Ingrid Pfeifer (Tübingen) und Joachim Köhler (Backnang) formiert hatte. Nachdem beide Teams ihr Auftaktspiel gewannen, kam es zum direkten Aufeinandertreffen. Der Sieger der Partie hatte die DM-Teilnahme sicher. Dies gelang den Neuensteinern. Kirschs Team musste nun das nächste Match gewinnen. Dies gelang. Das Los entschied, dass die Equipe ein zusätzliches Entscheidungsspiel auszutragen hatte. Hier musste Kirschs Triplette der großen Hitze Tribut zollen. Beim Stand von 6:6 reichte die Energie nicht mehr. Das Spiel und damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ging verloren.

Landesmeisterschaften 55+: Ein Podestplatz war greifbar nahe

Einen Tag vor dem Qualifikationsturnier fanden die Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften statt. Heinrich Tewald trat mit Bernd Pfeifer (Tübingen) und Paul Wurst (Bönnigheim) an. Nur knapp verpasste das Team den Einzug ins Halbfinale. In einem packenden Spiel gegen die späteren Landesmeister wechselte die Führung nach fast jeder Aufnahme, ehe das Team um Nationalspieler Armin Hogh die Partie für sich entscheiden konnte. „Ich dachte jetzt verlieren wir“, so Hogh zum Verlauf der letzten Aufnahme. Denn Tewalds entscheidender 10-Meter-Schuss auf die gegnerische Kugel, konnte diese nur streifen. Die Kugel blieb liegen und verhinderte damit das Weiterkommen ins Halbfinale.
Am Tag darauf allerdings, gelang dem Team die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft der Senioren, die Mitte September in Ensdorf (Saarland) ausgetragen wird. Für Heinrich Tewald ist es bereits die 13. Teilnahme an Deutschen Titelkämpfen.

Bei den Landesmeisterschaften spielte Artur Kirschs Triplette gut mit. Nach einem Auftaktsieg trafen sie in der zweiten Partie auf die Equipe des mehrfachen Senioren-Landesmeisters Jaques Grimaldi. Trotz heftiger Gegenwehr ging das Spiel verloren. Weiter ging es im B-Turnier. Dort folgte Sieg auf Sieg. Erst im Halbfinale war Schluss. Es blieb ein guter 3. Platz im B-Turnier der Landesmeisterschaften.

Text: Heinrich Tewald                         Bilder: Artur Kirsch